25.8.06

Adieu, "Kulturstandort mit internationaler Bedeutung"

Ooops. Gerade wollte ich mich kundig machen, wann denn das Vitra Designmuseum in Berlin auf neuem Areal eröffnet. Nachdem die bisherigen Räume in einem alten Umspannwerk in Prenzlauer Berg bereits Anfang 2004 verlassen wurden (zu wenig Platz; Entwicklung der Umgebung nicht so positiv wie erwartet,...) hieß es im Tagesspiegel "eine erste Ausstellung könne bereits Anfang 2005 zu sehen sein" - am neuen Standort auf dem Pfefferberg. Die taz schreibt gar "Am Pfefferberg könnten sich zudem auch andere Mieter aus den Bereichen Design, Architektur und Kunst ansiedeln. Damit solle ein Kulturstandort von internationaler Bedeutung geschaffen werden."

Die Eröffnung wurde dann scheinbar ein wenig verschoben (Wikipedia: Frühjahr 2007), ebenso liefen Sanierung und Vermietung des restlichen Areals der ehemaligen Brauerei wohl nicht ganz wie erhofft. Wenn ich mich recht erinnere war der Kubus, der den Eingangsbereich zum neuen Museum bilden sollte bereits in Bau oder gar fertiggestellt als ich das letzte mal in der Hauptstadt zugegeben war. Alles nichts, oder? Denn heute sehe ich auf der Website des Vitra Design Museum folgendes:

"Vitra Design Museum Berlin: Neuer Standortwechsel
Das Vitra Design Museum Berlin wird seinen neuen Standort in der Hauptstadt nun doch nicht auf dem Pfefferberg-Areal haben. Diese Entscheidung hat das Museum vor wenigen Tagen getroffen. Da das Vitra Design Museum aber in jedem Fall seine Dependance in Berlin behalten will, werden nun Gespräche mit geeigneten Alternativstandorten geführt. Diese verlaufen vielversprechend, so daß voraussichtlich im Herbst 2006 Details zum neuen Domizil des Vitra Design Museums Berlin bekannt gegeben werden können
"

Also doch kein Leuchtturm, der den Pfefferberg auch überregional zum nennenswerten Gelände für Kunst und Kultur macht. Auf den vielen vielen vielen Seiten des Pfefferberg/Pfefferwerk-Verbunds ist inzwischen auch keinerlei Hinweis auf Vitra mehr zu finden.

Mein Tipp: das Vitra Designmuseum wandert Richtung Westen, irgendwo in Laufweite des Stilwerks.


0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home